IPL-Haarentfernung in den eigenen vier Wänden

Der Weg ins Kosmetikstudio, um gewünschte Körperstellen enthaaren zu lassen, stellt für viele Menschen ein Problem dar. Obwohl Sie dort von ausgebildeten Profis mit Erfahrung erwartet werden sollten, ist die Hemmschwelle, sich seinen ästhetisch-kosmetischen Wunsch zu erfüllen bei zahlreichen Patienten, Männern wie Frauen, vorhanden. Deswegen möchte sich manch einer selbst als Kosmetiker versuchen, was heutzutage dank moderner IPL-Gerätschaften möglich ist. Trotzdem gibt es Aspekte, die es zu beachten gilt.

Der Gang in ein Haarentfernungsinstitut ist also mit der Anschaffung eines IPL-Gerätes zu umgehen. Natürlich kann es von Vorteil sein, den fiesen, überschüssigen Härchen in den eigenen vier Wänden den Garaus zu machen. In gewohnter Atmosphäre können Sie sich fallen lassen, während in einer Praxis möglicherweise eine gewisse Anspannung auf Ihnen ruht, auch wenn dies normalerweise gänzlich unbegründet ist.

 Vorsicht – Bedienungsfehler können negative Folgen verursachen

Dennoch sollte Ihnen bewusst sein, dass eine unsachgemäße Bedienung eines IPL-Gerätes gesundheitsschädigende oder optisch unschöne Folgen haben kann. Wer beispielsweise zu häufig nach dem Gerät greift, das heißt die empfohlenen Pausen nicht einhält, muss mit Verbrennungen rechnen, die mitunter zu Narben und natürlich Schmerzen führen können. Schließlich arbeiten Sie hier mit hochenergetischen Lichtstrahlen.

Jedoch sei gesagt, dass IPL-Geräte tendenziell immer weiter optimiert werden und daher tendenziell eher für den häuslichen Gebrauch geeignet sind als noch vor ein paar Jahren. Das Preis-Leistungsverhältnis der Geräte, die mit intensiv gepulstem Licht arbeiten, wird im Laufe der Zeit ebenfalls besser und besser. Neben der Haarentfernung können Sie oft auch andere effektive Funktionen aufweisen, wie beispielsweise die Behandlung von Akne und Aknenarben, Pigmentstörungen, Altersflecken und so weiter.

IPL-Geräte können Sie übrigens auch mieten

Auf jeden Fall sollten Sie sich vor dem Kauf eines IPL-Haarentfernungsgerätes umfassend von fachkundigen Experten beraten lassen. Informieren Sie sich in diesem Zusammenhang auch über Finanzierungsmöglichkeiten oder auch die Option, ein solches Gerät für einen bestimmten Zeitraum zu mieten. Letztere Möglichkeit ist durchaus sinnvoll, zumal Sie das IPL-Gerät lediglich für eine bestimmte Zeitspanne brauchen werden. Unnötige Zusatzbehandlungen schaden schließlich nur Ihrem eigenen Wohl.

Beachten Sie bitte auch, dass IPL-Geräte im Augenblick immer noch relativ sperrig in ihrer Größe sind. Sie sollten also genügend Platz für das gute Stück einräumen. Es gibt teilweise aber auch sogenannte mobile IPL-Geräte, die deutlich kleiner sind, aber Sie in den Behandlungsmöglichkeiten eventuell einschränken. Ansonsten müsste jedes zeitgemäße IPL-Gerät über hochwertige Kühlsysteme verfügen, die, wie der Name schon sagt, die Haut kühlen und Verbrennungen entgegenwirken, die bei falscher Anwendung durch die entstehende Überhitzung nur allzu leicht auftreten können. Wichtig ist außerdem, dass Sie über das in der Regel vorhandene Auswahlmenü Ihre individuelle Haut- und Haarfarbe angeben.

Trotz allem ist es aktuell noch nicht unbedingt üblich, sich ein IPL-Gerät für den Haushalt anzuschaffen. Der hohe Preis schreckt die meisten Kunden davon ab. Deshalb werden die Geräte zumeist an Dermatologen und Kosmetiker verkauft, die wiederum eine Behandlung damit anbieten. Überlegen Sie sich also gut, ob Sie wirklich ein eigenes IPL-Gerät haben müssen. Als Quintessenz sei gesagt, dass eine Behandlung beim Dermatologen in jedem Fall der sicherere Weg ist. Werfen Sie Ihre Hemmungen über Bord und lassen Sie sich von Experten beraten. Auf diese Weise gehen Sie in puncto Haarentfernung auf Nummer sicher.

Von |2019-01-08T19:02:41+00:0008.01.2019|News|Kommentare deaktiviert für IPL-Haarentfernung in den eigenen vier Wänden
Datenschutzinfo