Aufgepasst: IPL befreit den Mann von unerwünschten Barthaaren

Bärte gelten als Zeichen der Männlichkeit. Jedoch vergessen viele, dass Haarwuchs im Gesicht auch bei Männern ihre Grenzen der Normalität erreicht. Oft leidet das männliche Geschlecht auch psychisch unter der Überbehaarung. Kaum sind die überschüssigen Härchen wegrasiert, sprießen sie erneut. Aus diesem Grund interessieren sich immer mehr Männer für Haarentfernung mit IPL. Dank der Behandlung mit intensiv gepulstem Licht können unerwünschte Barthaare ganz und gar oder teilweise entfernt werden.

In vielen Fällen ist es Männern peinlich, einen Kosmetiker aufzusuchen. Schönheitsinstitute gelten als Anlaufstelle für Frauen, was zahlreiche Männer daran hindert, mit ihren ästhetischen Problemchen dorthin zu gehen. Diese Zeiten, liebe Männer, sollten spätestens, wenn Sie diesen Artikel lesen, ein für allemal vorbei sein. Frei nach dem Motto: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ sollten Sie Ihren inneren Schweinehund überwinden und sich schleunigst beim nächsten Kosmetiker über die IPL-Methode informieren.

Konturen festlegen, die IPL-Methode anwenden und schon hat der Bart die gewünschte Form

Hier gibt es bereits einen „Vorgeschmack“: Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Männer sich gegen eine komplette Entfernung der Barthaare im Gesicht entscheiden. Ästhetik hin oder her, ein paar raue Stoppeln im Gesicht, können die Attraktivität durchaus steigern, aber eben nicht ein urwaldartiger Bewuchs des Antlitzes. Aus diesem Grund wünschen sich viele Männer, den Bart mittels der IPL-Behandlung in seine Schranken zu weisen, aber nicht gänzlich zu eliminieren.

Die einen hätten gerne einen gepflegten Drei-Tage-Bart, die einen mögen es eine Spur haariger und geben einen Vollbart in Auftrag. Letzterer ist selbstverständlich nur dann ein Problem, wenn er ungehindert wächst und dem Männergesicht ein wildes Aussehen verleiht. Nicht selten sprießen sogar in der Halspartie Haare, was – sind wir mal ehrlich – ziemlich unvorteilhaft aussieht. Auch behaarte Wangen sind ein absolutes No-Go.

Schluss mit ständigem Rasieren – IPL wirkt dauerhaft

Dank IPL heißt es nun Schluss mit dem täglichen Rasieren. Achtung: Wer seinen Bart komplett entfernen lassen möchte, sollte sich diesen Schritt gut überlegen, weil die Prozedur natürlich nicht mehr ungeschehen gemacht werden kann. Schließlich ist die Haarentfernung mit IPL ein dauerhaftes Unterfangen, was selbstverständlich eher von Vorteil ist, wenn man unter Überbehaarung leidet.

Wie legt man nun den Bereich fest, in der der männliche Bart in Zukunft wachsen soll? Meist zeichnet der Kosmetiker beziehungsweise die Kosmetikerin die gewünschten Konturen mit einem weißen Kajalstift nach. Keine Panik Männer – dieser ist nach der Sitzung problemlos zu entfernen und sorgt nur dafür, dass der Bartwuchs nach der IPL-Behandlung gleichmäßig auftritt. Jedenfalls werden die ungeliebten Härchen nach dieser Konturierung mithilfe eines IPL-Gerätes entfernt. Berücksichtigen Sie bitte, dass mehrere Sitzungen notwendig sind, zumal nur Haare in der Wachstumsphase entfernt werden können. Dank klinischer Studien weiß man heutzutage, dass bis zu über neunzig Prozent der Behaarung durch IPL ausgelöscht werden kann.

Wichtig ist lediglich zu wissen, dass Männer mit dunkler Bartbehaarung die größten Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung haben, weil das intensiv gepulste Licht am besten auf dunkel gefärbte Haare anspringen. Generell gilt, dass man sich vor der Enthaarungstherapie keiner starken Sonnenstrahlung – echt oder künstlich – aussetzen sollte. Außerdem sollten Sie davon absehen, vor der Behandlung Härchen aus Ihrer Haut herauszuzupfen. Rasieren ist erlaubt, wird aber nach einer gelungenen IPL-Behandlung nicht mehr nötig sein.

Quelle: www.dermalisse.de

Von |2018-10-18T13:45:13+00:0014.04.2015|News|2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Szvetits Alexander 17. Juni 2010 um 13:15 Uhr

    Hi!

    Erbitte um eine Broschüre oder andere Infos zu IPL!

    Salesianergasse 3/5/18
    1030 Wien

  2. IPL 17. Juni 2010 um 16:22 Uhr

    Hallo,
    wir versenden keine Brochüren. Bitte per Kontaktformular an Ärzte wenden, die hier zu finden sind: http://www.laserenthaarung.at/wp/dauerhafte-haarentfernung-empfohlene-aerzte-institute-oesterreich/

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Datenschutzinfo