Haarentfernung mit dem IPL5000 i-Light Haarentfernungssystem von Remington

Schnappen Sie sich nicht ein x-beliebiges IPL-Gerät zur Haarentfernung. Informieren Sie sich lieber, welche dieser „Wundermaschinchen“ für Sie die geeignete sein könnte. Möglicherweise ist es das Remington IPL5000 i-Light Haarentfernungssystem auf Lichtbasis auf Lichtbasis von der Marke Remington. Für knappe 300 Euro könnten Sie dieses Gerät für den Heimgebrauch bald Ihr Eigen (auf dem Markt ab 5. März 2010) nennen. Was es verspricht, lesen Sie jetzt:

Brandneu ist das IPL5000 i-Light von Remington. Die Vertreiber des innovativen Gerätes werben mit dem Versprechen ewig sanfter und glatter Haut. Nach der Behandlung mit dem IPL-Gerät erhalten Sie – so heißt es – Ergebnisse, die sonst nur im Schönheitssalon erzielbar sind. Konkrete Kundenmeinungen gibt es aufgrund der Neuheit des „Haushaltsgerätes“ noch nicht. Selbstverständlich ist es nichtsdestotrotz erprobt und normalerweise ohne Bedenken zu verwenden.

Unisex-Gerät für den Gebrauch in den eigenen vier Wänden

Benutzbar ist das IPL5000 gleichermaßen für Frauen und Männer. Das Unisex-Gerät, wie es in der Beschreibung gerne genannt wird, soll dementsprechend für meine Geschlechter wirksam und angenehm anwendbar sein. Sehr bequem ist natürlich, dass das Gerät für den Gebrauch in den eigenen vier Wänden entwickelt wurde, und zwar angeblich von führenden Dermatologen. Es heißt, es sei auf der ganzen Welt das erste IPL-Produkt für Endkonsumenten mit Mehrfachlichtmodus. Sprich, alle zwei Sekunden werden die für die IPL-Methode typischen Lichtblitze ausgesendet.

Die Funktionsweise ist relativ ähnlich wie die anderer IPL-Geräte, aber dennoch ein paar Worte dazu: Die erwähnte Lichtenergie wird über ein Fenster am Kopfstück des i-Light von Remington abgegeben. Durch das im Haarfollikel vorhandene Melanin wird diese Lichtenergie wiederum absorbiert. Schon wird der fiese Störenfried, also das Haarfollikel, abgetötet und somit kann künftiges Haarwachstum verhindert werden. Im Vergleich zu anderen Anbietern von IPL-Geräten gibt Remington eine realistische Haltwertzeit der tadellos glatten Haut an: Bis zu drei Monaten sollte kein neues Härchen auf der Bildfläche erscheinen.

Geeignet ist i-Light im Großen und Ganzen für alle Hauttypen – mit wenigen Einschränkungen. Beachten Sie bitte, dass das IPL-Gerät für Menschen dunkler beziehungsweise schwarzer Hautfarbe weniger bis gar nicht zweckdienlich ist. Wer weiße, graue, rote oder extrem helles (blondes) Haar hat, sollte ebenfalls Abstand von dieser Art der Haarentfernung nehmen.

Bereits nach der ersten Anwendung sollten Sie eine positive Veränderung bemerken

Bei richtiger Anwendung werden Sie merken, dass bereits ein paar Tage nach dem ersten Haarentfernungsversuch mit i-Light die ersten unerwünschten Haare ausfallen. Zu erwarten ist, dass das Wachstum der Haare an der behandelten Stelle weniger dicht ist. Außerdem sollten die eventuell nachwachsenden Härchen erheblich feiner und heller sein. Laut den Entwicklern haben Tests bestätigt, dass bereits eine Anwendung ein sichtbares Ergebnis erzielen kann. Allerdings sollten Sie die Behandlung ungefähr noch zweimal sowie im Abstand von etwa zwei Wochen wiederholen, um ein optimales Resultat zu erhalten. Schließlich können lediglich Haare, die sich zufälligerweise in der Wachstumsphase befinden, erfolgreich entfernt werden. Deshalb ist eine Wiederholung der IPL-Behandlung notwendig.

Wie für alle anderen Geräte gelten gewisse Vorsichtsmaßnahmen für eine einwandfreie Behandlung. Lesen Sie sich dazu die dem Gerät mitgelieferte Beschreibung durch. Beispielsweise sollten Sie nicht mehr als 15 Minuten für die Behandlung eines ihrer Beine mit dem i-Light brauchen. Ganz wichtig: Verwenden Sie das Gerät nicht für Gesicht und Hals! Vor und nach der Behandlung sollten Sie darüber hinaus auf übermäßige Sonneneinstrahlung oder Solariumslicht verzichten. Schwangere sollten von einer Behandlung mit i-Light absehen, zumal das Gerät auf diesem Gebiet noch in keinster Weise erprobt wurde.

Alles in allem verspricht i-Light auf unaufdringliche Weise, ein wirksames Gerät zu sein. Sympathisch ist, dass nicht von „ewig glatter Haut“ gesprochen wird, weil kein IPL-Gerät dieser Welt zu einem solchen Ergebnis fähig sein wird, sondern ein realistischer Zeitraum angegeben wird, in der Sie Ihre Ruhe vor überschüssigen Härchen haben sollten. Heikel ist nach wie vor, ein IPL-Gerät allein im stillen Kämmerlein anzuwenden. Deshalb soll an dieser Stelle erneut darauf hingewiesen werden, wie wichtig ein Gespräch mit einem Dermatologen Ihres Vertrauens ist, bevor Sie sich das Gerät zulegen und es anwenden.

Von |2018-11-27T15:27:19+00:0027.11.2018|News|0 Kommentare
Datenschutzinfo